Erstgespräch, Diagnostik


Erstgespräch, Diagnostik

1. Erstgespräch mit den Eltern

Dieses Gespräch findet üblicherweise ohne Kind statt. Gemeinsam erarbeiten wir den bisherigen Entwicklungsverlauf Ihres Kindes.

Wenn vorhanden, daher bitte mitbringen:

  • Vorbefunde/Therapieberichte
  • aktueller Seh- und Hörbefund
  • Ansagen, Schrift- oder Rechenproben

…. und alles andere was Sie für notwendig erachten, um Ihr Kind schon etwas kennenzulernen und es gut und richtig einschätzen zu können. Diese Informationen sind auch für meine weitere Arbeit mit Ihrem Kind relevant.

2. Diagnostik /Austestung

Ich möchte mir ausreichend Zeit nehmen, um festzustellen, wo Ihr Kind steht. Dafür bitte ich Sie, zwei Termine zu jeweils ca. 90 Minuten einzuplanen.

Vorzugsweise finden die Termine am Vormittag statt, damit die Kinder/Jugendlichen nicht bereits vom Schultag ermüdet sind und sie sind es gewohnt am Vormittag konzentriert zu arbeiten.

Das pädagogische Testverfahren umfasst:

  • die Aufmerksamkeit
  • die Körper- und Raumwahrnehmung
  • die auditive Wahrnehmung
  • die visuelle Wahrnehmung
  • die Serialität
  • die Intermodalität


3. Befundbesprechung/Beratung

In einem gemeinsamen Gespräch besprechen wir das Testergebnis sowie die angestrebten Ziele in Bezug auf Aufmerksamkeits-, Teilleistungs- und Symptomtraining. Somit sind die Voraussetzungen für  ein gezieltes und individuelles Legasthenie-/Dyskalkulietraining gegeben.

Gerne erstelle ich auch ein pädagogisches Gutachten.

Wichtig ist mir auch die gute Zusammenarbeit mit den Eltern und der Schule (falls gewünscht)!